Es gibt wohl kaum Eigenschaften, die den Menschen durch seine gesamte Existenzgeschichte hinweg so sehr geprägt haben, wie die Vorstellungskraft und der Erfindergeist. Auch heute noch zeichnen uns diese Fertigkeiten aus und tragen ihren Teil zur Veränderung unserer Welt bei. Heute wollen wir einen Blick auf besondere Beispiele werfen, in denen der Erfindergeist das normale Maß an Vorstellungskraft mit Leichtigkeit sprengt.

1. Die Saufkrawatte

Mit was könnte man einen Artikel über erstaunliche Erfindungen besser starten, als einem Gimmick dieser Art. Die Saufkrawatte, die im englischen den wesentlich eloquenteren Namen "Flask Tie" trägt, ist wohl der logische evolutorische Nachfolger des versteckten Flachmanns, kann aber durchaus auch ernsthafte praktische Vorteile mit sich bringen.

Der recht simplistische, aber dennoch geniale Aufbau mit einem krawattenförmigen Trinkbehälter in der Krawatte und einem versteckten Trinkhalm im dünnen Halsende erweist sich nicht nur auf Partys als witziges Gimmick und Eisbrecher, sondern kann auch denjenigen unter euch helfen, die gerne mal aufgrund von Stress das Trinken auf der Arbeit vergessen, da ein wenig gesünder durch den Alltag zu kommen.

 

2. Der Barisieur

Von ganz witzig und doch praktisch kommen wir jetzt zu einer Erfindung, die einige von euch direkt auf sich scharf machen wird- der Barisieur. Seit 2017 ist der Mix aus Kaffeemaschine und Wecker auf dem Markt und füllt wohl endlich die seit Jahrzehnten existierende und von Morgenmuffeln geschaffene Marktlücke aus.

Die Bedienung dieser Gerätschaft ist denkbar simpel- einfach die Zutaten vor dem Schlafengehen vorbereiten und den Wecker stellen, schon steht dem direkten Koffeinkick am frühen Morgen nichts mehr im Weg. Wo ist nun der Haken, wird sich der ein oder andere unter euch sicher fragen.

Nun, was sich für Morgenmuffel aus aller Welt wie eine traumhafte Ergänzung in das heimische Möbiliar anhört kommt mit einem entsprechenden Preis: Rund 250 Euro bringt diese Kaffeemaschine auf die Preiswaage und ist somit alles andere als ein Schnäppchen.

 

3. Jetpack

Okay, kommen wir mal weg von Erfindungen der Bequemlichkeit und gehen hin zu wahren wissenschaftlichen Durchbrüchen und der möglichen Erfüllung extrem spaßiger Fantasien gleichermaßen. Jetpacks. Wer jetzt  nicht vor Freude aufspringt, der hat kein Herz.

Und nein, wir reden nicht von einem der vielen gescheiterten Versuche der Marke Redneck-Bastelspaß – das Unternehmen TAM stellt in seriöser Manier die sogenannten "Rocket Belts" her, die zwar zugegbendermaßen noch nicht wirklich cool aussehen, aber grundlegend wie ein Jetpack ala Boba Fett funktionieren.

4. Lichtschwerter

Wenn wir Star Wars schon mal anschneiden, dann machen wir doch gleich mit den ikonischen Lichtschwertern weiter (Schneiden,Schwerter... versteht ihr?). Was lange Zeit als unmöglich galt und ein Schwerpunkt eines, sagen wir mal "gewöhnungsbedürftigen" deutschen Comedy-Programms war, ist nun in der Realität angekommen.

Zugegeben, seit dem Erscheinen des ersten populären Prototyps konnten die pragmatischen Schwierigkeiten noch nicht merklich zurückgestuft werden. So ist die Intensität des Lasers nur mit entsprechendem Augenschutz erträglich, diverse offizielle Sicherheitsbestimmungen müssen noch erfüllt werden und auch die Thematik des unendlich langen Lasers ist noch nicht gelöst. Aber wir sind auf einem guten Weg, unser Lichtschwert-Turnier im "Mortal Kombat"-Style zu bekommen...

 

5. Der Fensterbalkon

... oder das Balkonfenster? Je nachdem, welchen generellen Namen man hierfür bevorzugt, das Unternehmen Velux hat es unter dem Namen Cabrio auf den Markt gebracht. Hier bekommt man eine praktische Fusion aus Fenster und Balkon in höchstmöglicher Kompaktheit.

Zugegeben, hier ist keine Magie am Werke, weshalb die Fläche des Dachaustritts auch nicht unbedingt für tolle Balkon-Barbecues geeignet ist. Trotzdem, gerade für diejenigen, deren Wohnung über keinen Balkon verfügt, bietet sich hier eine nette kreative Alternative. Ob es sich jedoch lohnt, den durchaus teuren Geldbetrag dafür hinzublättern, müsst ihr selbst entscheiden.

 

6. USB-Batterien

 

Hier mal etwas aus der Kategorie "Wie, das gibt es und ich hab noch nichts davon gehört?" Die Frage ist verständlich, schließlich sieht diese Form der wieder aufladbaren Batterien in Zeiten von Powerbanks und der Etikette der Nachhaltigkeit wie ein gänzlich logischer Schritt aus.

Doch keine Sorge, der Trend kommt langsam in's Rollen und es gibt schon zahlreiche Produkte auf dem Markt. In Sachen Umweltfreundlichkeit und Komfort für den Nutzer sind die USB-Batterien jedenfalls ein durchaus beachtliches Upgrade gegenüber den herkömmlichen Akkus, das für einen schmalen Taler zu haben ist und vermutlich noch große Wellen in der absehbaren Zukunft schlagen wird.

 

7. Honig-Zapfanlage

 Ok, ok, das ist nicht der "wirkliche" Name dieser Erfindung. Aber es klingt eingänglicher als "Automatischer Bienenstock für tierschonende Honigproduktion". Der Name verrät im Prinzip schon alles, was die Erfindung der Australier Cedar und Stuart Anderson ausmacht. Diese beachtliche Ingenieursleistung schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe: Sie reduziert den Arbeitsaufwand für die Imker merklich und reduziert den Stress, dem das Bienenvolk während des herkömmlichen Prozesses ausgesetzt wird ebenfalls entscheidend.

Die entsprechenden Finanzierungskampagnen des Vater-Sohn-Gespanns waren jedenfalls erfolgreich und der Absatz dieser revolutionären Erfindung steigt stetig- die Bienen wird es sicherlich freuen.

 

8. Zusammklappbare Fahrradeifen

Weniger bahnbrechend für die Welt der harmonischen Ökosysteme, jedoch ziemlich cool für die Fans von Fahrradtouren unter euch ist diese Erfindung. Das Revolve-Wheel vom gleichnamigen Hersteller lässt sich ausreichend komprimieren, dass 2 seiner Sorte ohne Probleme in einen Rucksack passen und dabei trotzdem noch ausreichend Stauraum für weitere Dinge lassen.

Kein Wunder, dass diese tolle Idee bei unserem leidenden Ruf der Automobilbranche deutsche Wurzeln hat. Da passt es  bestens, dass bei der Konzeption der Reifen auch in Sachen Stabilität und Sicherheit keine Abstriche in der Prioritätenliste gemacht wurden. Vor allem ihr Faltfahrrad-Fans werdet euch jetzt über den neuen Sidekick für euer treues Gefährt freuen, da bin ich mir sicher.

 

9. Headsets für Sehbehinderte 

Es ist zwar noch nicht die Blindenheilung, jedoch ist die Leistung des sogenanntenn eSight 3 ein beeindruckender Sprung in der Medizin. Das Headset nimmt die Bilder in Echtzeit mit einer Kamera auf und verarbeitet sie, um sie besser auf die  jeweiligen Einschränkungen abgestimmt zu präsentieren.

Das alles geschieht ohne merkliche Verzögerung. Zudem soll die Gerätschaft, die an eine VR-Brille erinnert, den bestmöglichen Tragekomfort bieten. Diese technologische Leistung schlägt finanziell natürlich heftig zu Buche. Da Versicherungen in diesem Bereich bisher noch nicht aushelfen,  blieb eine flächendeckende Revolution bisher leider aus. Letztere dürfte aber nur eine Frage der Zeit sein.

 

10. Einkaufswagen mit integrierten Taschenrechner 

Sie sind zum leiden sparsamer Mathemuffel ein seltener Anblick, doch es gibt sie: Einkaufswagen mit einem eingebauten Taschenrechner. Viele von euch hören davon bestimmt zum ersten Mal, tatsächlich hat diese Serviceidee bereits eine jahrzehntelange Historie hinter sich. Aufgrund technischer Schwierigkeiten und damit entstandenen Umkosten für die jeweiligen Geschäfte hat sich diese auch nur ausschließlich im Underground der Erfindungen abgespielt.

 

11. Ein Schrank für müffelnde Schuhe

Mit was könnte man eine Liste spannender Erfindungen besser abschließen, als mit einer, die das Leben von nahezu allen Menschen extremst bereichern würde. Genau eine solche ist die sogenannte "Refresher Box", eine Art Schrank, in dem Schuhe wieder geruchsneutral werden.

Der wissenschaftliche Kampf gegen den Mief steht zwar noch in den Anfängen, funktionell klingt das Konzept aber überzeugend: Eine Behandlung mit Hitze, UV-Strahlung und Ozon tötet die Bakterien ab, die für die weit verbreitete Belastung des Geruchssinnes verantwortlich sind. Wann diese tolle Gerätschaft ihren Weg in die Räumlichkeiten der Allgemeinheit finden wird, steht noch in den Sternen Meine Mitbewohner können es jedenfalls kaum erwarten.  

 

So, da wären wir erst mal durch. Welche der vorgesellten Erfindungen fandet ihr am interessantesten? Welche brachte euch zum Schmunzeln? Habt ihr demnächst vor, ein von USB-Batterien betriebenes Lichtschwert zu bauen? Lasst uns all das wissen und fühlt euch eingeladen, eurer Ansicht nach passende Ergänzungsvorschläge zu äußern -. Schließlich ist die Reichweite an tollen Erfindungen der Unendlichkeit des Erfinderreichtums nahezu ebenbürtig.